Feuerpoi sind zwei aus Kevlarschnur gewickelte oder Kevlarband gefaltete und vernähte Bälle, die jeweils an einer Eisenkette befestigt sind. Diese Bälle (Heads) werden in eine brennbare Flüssigkeit getaucht und anschließend ausgeschüttelt, damit überschüssige Flüssigkeit austritt. Hierzu verwenden professionelle Feuerspieler stets ein geeignetes Auffanggefäß (shake off) um die Umwelt nicht unnötig zu belasten. Die Kevlarheads sind an einer geschweißten Kette befestigt, an deren Ende meist ein Wirbel und eine Handschlaufe befestigt sind. Diese Schlaufe hält der Feuerspieler in der Hand und schwingt mit Hilfe der Fliehkraft Kreise um den Körper. Ein zuverlässiger und kompetenter Verkäufer von Feuerpoi ist Peter Schnock. Er verkauft unter anderem auf dem Tollwood in München und man kann im Onlineshop bestellen.

Hier sehen Sie Feuerpoi in Aktion:

Und ein während einer Show entstandenes Bild mit Feuerpoi.

Feuerpoi

weitere Lexikon-Artikel